Kurt Weill - Zentrum
Das Kurt-Weill-Zentrum in Dessau wurde 1993 gegründet und ist derzeit die einzige europäische Dokumentationsstelle für Leben und Werk des Komponisten. Das Kurt-Weill-Zentrum hat seinen Sitz im Feininger-Haus, einem originalgetreu wieder hergestellten Gebäude der Meistersiedlung des Bauhauses, dass den Jahren 1925/26, nach Plänen Walter Gropius, erbaut wurde.
Das Zentrum ist gegenwärtig die einzige europäische Dokumentationsstelle für Leben und Werk des Komponisten Kurt Weill, der am 2. März 1900 in Dessau geboren wurde.
In dem Gebäude wird in einer Ausstellung das Leben des Komponisten dokumentiert. Anläßlich seines Geburtstages veranstaltet die Kurt-Weill-Gesellschaft alljährlich in der ersten Märzwoche das Kurt-Weill-Fest. Ziel dieses Festes ist die Pflege und Bekanntmachung des umfangreichen Gesamtwerkes.

Dem Kurt-Weill-Zentrum - und damit auch dem Kurt-Weill-Fest Dessau - wurde eine besondere Ehre, zum 12. Kurt Weill Fest, zuteil: Es wurde in das BLAUBUCH, herausgegeben von der Beauftragten der Bundesregierung für Angelegenheiten der Kultur und der Medien, als "Kultureller Gedächtnisort mit nationaler Bedeutung" eingetragen.

Anschrift:
Ebertallee
06846 Dessau